regio UE GR MDRAP Tasnad fonduri_ue
Search

Die orthodoxe Kathedrale

Die orthodoxe Kathedrale mit ihrer beeidruckenden Austrahlung, wurde 1988 errichtet, an der Stelle einer alten Kirche.

Der Bau weist einen kreuzförmigen Grundriss auf, in neobyzantinischem Stil. Der Innenraum ist mit Fresken, in byzantinischem Stil, versehen. Die Ikonostase ist beeindruckend, von moldovenischen Meistern in Eichenholz geschnitzt. Die Kirche verfügt über zwei Glocken, mit historisch bedeutendem Wert: die große Glocke wiegt 200 Kg, gegossen in Temeschwar 1896, die kleine wiegt 140 Kg, gegossen vom selben Temeschwarer Meister aus Bronze, 1918. Erbaut zur Zeit des Krieges gegen den Glauben ist die Kirche heute ein Symbol sowohl des Widerstandes, als auch der Erneuerung.

GPS: 47.481138888889 N, 22.582694444444 E